Offener Brief des Präsidenten des LSV

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

der Corona-Virus beschäftigt mittlerweile das gesamte gesellschaftliche Leben und trifft auch die Sportfamilie sehr hart und unvermittelt. In dieser für uns alle sehr herausfordernden Situation wende ich mich mit einem dringenden Appell an die nahezu 1 Million Sport treibenden Menschen in den rund 2.600 im Landessportverband Schleswig-Holstein organisierten Sportvereinen. Sie alle haben durch Ihr umsichtiges Verhalten und durch vielfältiges tätiges Mitwirken in Ihrem unmittelbaren Umfeld einen großen Einfluss auf das Ziel der Eindämmung der Verbreitung des Corona-Virus in unserem Land. Damit leistet der Sport insgesamt einen herausragenden solidarischen Beitrag für unsere Gesellschaft.

 

Solidarität, Gemeinschaft und das Erleben von Zusammengehörigkeit haben den Sport in unseren Vereinen groß gemacht. Diese Solidarität erbitte ich jetzt auch von Ihnen in dieser gesellschaftlichen Ausnahmesituation. Bitte bleiben Sie Ihrem Verein treu! Bitte helfen Sie Ihrem Verein dabei, dass er diese Krise übersteht, in der aktuell kein Sport-, Spiel-, Trainings- und Wettkampfbetrieb angeboten werden kann.

 

Bitte bleiben Sie als Mitglied im Verein! Bitte zahlen Sie Ihre Beiträge und verzichten Sie auf mögliche Rückforderungen. Sie haben nicht ohne Grund Ihren Verein als Ihre sportliche Heimat gewählt. Geben Sie Ihrem Verein eine Zukunft und lassen Sie uns gemeinsam dieser Krise trotzen!

Ihre Vereinstreue ist entscheidend für die Zukunft des Sports in Schleswig-Holstein!

 

Mit freundlichen Grüßen
Hans-Jakob Tiessen


Herzlich Willkommen beim Reitverein Eckhorster Pferdesport e.V.

Als sich am 27. Februar 1984 eine 29-köpfige Gruppe von Eckhorster Pferdefreunden um den späteren 1. Vorsitzenden Günther Lewandowski zusammenfand, um einen Reitverein zu gründen, konnte niemand ahnen, dass sich die ehemalige Interessengemeinschaft mit 230 Mitgliedern zum drittgrößten Verein der Großgemeinde Stockelsdorf "mausern" würde. Dieser erfreulichen Entwicklung wurde durch den Bau der 1,5 ha großen Reitsportanlage "Am Breden" – maßgeblich vorangetrieben durch den heutigen Ehrenvorsitzenden G. Lewandowski und den damaligen Dorfvorsteher E. Becker - Rechnung getragen. Nach mehrjähriger Bauzeit wurde die neue Anlage schließlich im Jahre 2001 unter Führung des derzeitigen 1. Vorsitzenden Erich Becker im Beisein der Bürgermeisterin und des Bürgervorstehers offiziell eingeweiht.

Eine Reitsportveranstaltung hat über Jahre Tradition erlangt und ist fester Bestandteil des Vereinslebens: das jährlich am 1. Mai stattfindende Eckhorster Ringreiten, welches in diesem Jahr bereits zum 48. Mal stattfindet.

 

Ein besonderes Anliegen des Vereins ist die Schulung des Reiternachwuchses; sie erfolgt durch qualifizierte Trainer der FN. Der Reitunterricht wird durch einen fachgerechten Theorieunterricht begleitet. In ergänzenden Lehrgängen wird der Nachwuchs auf die Prüfungen der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN) für den Erwerb verschiedener Reitabzeichen vorbereitet. 2015 und 2016 hat unsere Vereinsreitlehrerin einen Reitabzeichenlehrgang durchgeführt. Weiterhin legt der Verein sehr großen Wert darauf, dass sich die Trainer ständig weiter- und fortbilden, damit die Qualität des Unterrichts erhalten bleibt und stets verbessert wird.

 

Auch das Voltigieren ist ein fester Bestandteil unseres Vereinslebens. Auch in diesem Bereich werden die kleinen Voltigierer durch unsere qualifizierte Voltigierbeauftragte an den Sport herangeführt und auf Abzeichenprüfungen vorbereitet. Die Teilnahme an verschiedene Turnieren gehört fest zum Programm.

Nicht nur die sportlichen Ambitionen unserer Reiter stehen im Vordergrund.

Auch für Spiel, Spaß und Geselligkeit ist Platz. So finden zum Vergnügen von Pferd und Reiter Rallyes, Reiterspiele und Geschicklichkeitswettbewerbe statt. Auch das Hausturnier erfreut sich großer Beliebtheit bei Reitsportbegeisterten und Zuschauern.

Preisskat, Kniffelabend, Blaufahrt, Sommerfest und Weihnachtsfeier sind auch ohne Sattel zu bewältigen und stehen allen Interessierten – auch Nicht-Vereinsmitgliedern – offen.